[Rezension] The Devil in Montmatre


Inhalt: 

Amid the hustle and bustle of the Paris 1889 Universal Exposition, workers discover the mutilated corpse of a popular model and Moulin Rouge Can-Can dancer in a Montmartre sewer. Hysterical rumors swirl that Jack the Ripper has crossed the Channel, and Inspector Achille Lefebvre enters the Parisian underworld to track down the brutal killer. His suspects are the artist Toulouse-Lautrec; Jojo, an acrobat at the Circus Fernando, and Sir Henry Collingwood, a mysterious English gynecologist and amateur artist.


Pioneering the as-yet-untried system of fingerprint detection and using cutting edge forensics, including crime scene photography, anthropometry, pathology, and laboratory analysis, Achille attempts to separate the innocent from the guilty. But he must work quickly before the “Paris Ripper” strikes again.

[Buchgeplauder] SUB-Ventur



Es ist mal wieder Zeit für ein neues Buchgeplauder und diesmal wird es eine SUB-Ventur. Inspiriert dazu wurde ich von Katlin von Zeitfäden, die ihren Histosub durchwühlt und gnadenlos aufgelistet hat, was sie zu Hause hortet. Und weil der Januar immer auch so ein bisschen der Monat der Vorsätze und ein bisschen auch der Monat der Selbstgeiselung ist, habe ich mich dazu entschlossen auch einen solchen Beitrag zu machen. 

Hier also meine SUB-Ventur. 
Alle Bücher auf meinem Kindle in meinem Regal und in Bookbeats die ich noch vorhabe zu lesen. (Sobald jeder Tag 72 Stunden hat und ich fürs Bücher lesen bezahlt werde)

[Rezension] 1794



Inhalt: 

Nach den Ereignissen des letzten Jahres fällt Jean Michael Cardell in ein tiefes Loch. Die Ermittlungen im Fall der verstümmelten Leiche gaben seinem Leben einen Sinn. Nun ist er wieder da, wo er vorher war. Bis zu dem Tag, als ihn eine Frau kontaktiert: Ihre Tochter wurde in der Hochzeitsnacht auf grausamste Weise zugerichtet und getötet. Als Täter wird deren frisch angetrauter adeliger Ehemann identifiziert und in ein Irrenhaus eingewiesen. Die Mutter der Getöteten glaubt diese Version jedoch nicht und sucht Hilfe bei Cardell. Seine Nachforschungen führen diesen erneut in die Abgründe Stockholms, und er muss feststellen, dass die Stadt verruchter und gefährlicher ist als je zuvor.